Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Französisch Klassenfahrt nach Straßburg

Vom 23.09.2019 bis zum 27.09.2019 hatte der Französisch Kurs des 10. Jahrgangs die Möglichkeit, zusammen mit zwei Lehrern Straßburg zu erkunden. Bereits am ersten Tag ist uns aufgefallen, wie sehenswert diese Stadt ist. Besonders interessant war hierbei das Stadtviertel „Petite France“, welches mit seinen alten, am Wasser gelegenen Häusern eine ganz besondere Atmosphäre erzeugt. Besonders die Bootsfahrt mit einem Audioguide durch dieses Viertel war sehr informativ.

Erstaunlich war auch der Besuch unserer Französischen Austauschschule. Dort konnten wir die französischen Schüler während ihres Deutschunterrichtes besuchen und auch mit ihnen zusammenarbeiten. Im Rahmen dessen hatten wir zudem die Möglichkeit mehr über das französische Schulsystem zu lernen.

Genauso interessant waren auch die beiden Museen, welche wir besuchen konnten. Das erste Museum behandelte den berühmten französischen Karikatur Zeichner Tomi Ungerer. Dort waren viele seiner Karikaturen ausgestellt, welche zum Nachdenken anregten. Das zweite Museum stellte mittels moderner Audioguides die Geschichte von Straßburg sehr anschaulich dar. So erfuhren wir viele, neue Dinge ohne dabei gelangweilt zu werden.

Bemerkenswert war der Besuch im Europarat, welcher sich in Straßburg befindet. Dort hatten wir die Chance, an einer einstündigen Führung teilzunehmen, welche in kleinen Gruppen durchgeführt werden. Im Zuge dessen haben wir die Bedeutung und Funktion dieses Rates kennengelernt. Dabei hat uns besonders das riesige Gebäude beeindruckt.

Das Highlight war jedoch das Shoppen. So konnten wir uns frei bewegen und so Straßburg auf eigene Faust erkunden. Durch diese großzügige Freizeit konnten wir zusammen ohne die Lehrer bei leckeren, lokalen Imbissen Mittagessen. Auch hatten wir die Möglichkeit bei „Decathlon“ oder „C&A“ sowie bei diversen, anderen Läden einzukaufen.

Rückblickend finde ich, dass die Klassenfahrt nach Straßburg eine der besten Klassenfahrten war, die wir je durchgeführt haben. Ein anderer positiver Aspekt ist, dass wir uns nach dieser Klassenfahrt besser verstehen. Auch konnten wir unsere Französisch Kenntnisse verbessern.

(Fabian Landeck, 10a)