Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Leitbild

Präambel

Die Evangelische Schule Schönefeld ist ein Gymnasium für die Klassen 7-12 in Trägerschaft der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz. Wir sind eine junge Schule, die 2011 aus einer Elterninitiative entstanden ist.

Als evangelische Schule haben wir ein geistiges Fundament, das in einer christlich-biblischen Hoffnung auf ein sinngefülltes Leben verwurzelt ist. In unserem täglichen Denken und Handeln lassen wir uns deshalb von der Kraft  eines zugewandten Miteinanders leiten, die uns durch das Evangelium von Jesus Christus bezeugt ist.

Folgende Ideen leiten uns dabei:

Wissen und Kompetenzen erwerben

Als Gymnasium mit dem Bildungsziel der allgemeinen Hochschulreife legen wir Wert auf einen umfassenden Wissens- und Kompetenzerwerb. Dabei bestärken wir die Schülerinnen und Schüler darin, sich hohe Ziele für das eigene Lernen zu setzen. Lehrerinnen und Lehrer begleiten sie individuell in diesem Prozess, um langfristig die Freude am Lernen, sowie die Neugier auf Neues zu erhalten. Kreativität und Aktualität sind deshalb grundlegend für das Lehren und Lernen.

Gemeinschaft gestalten

Wir verstehen uns als eine Schulgemeinschaft, in der ein respektvoller, offener Umgang miteinander zu gegenseitiger Wertschätzung und Unterstützung führt. Mitmenschlichkeit, Gemeinsinn und ein konstruktiver Umgang mit Konflikten werden durch alle Beteiligten - Schüler, Lehrer und Eltern - gemeinsam getragen, sie prägen das Klima unserer Schule. Wir gehen aufeinander zu und lassen Raum für die ganz eigenen Lebenswege.

Eine mit Sorgfalt gestaltete Umgebung verhilft uns zu Wohlbefinden in der Gemeinschaft. Deshalb achten alle Beteiligten auf die Pflege der Räume und des Schulhofes, sowie den erhaltenden Umgang mit Inventar und Materialien.

Verantwortung leben

Wir schaffen Strukturen, in denen jeder Verantwortung für sich selbst, für die einzelnen Mitmenschen und für die Schulgemeinschaft  übernimmt. Dabei werden grundlegende Kompetenzen zum Erlernen von Demokratie und allgemeiner Mitbestimmung vermittelt und gelebt. Damit die Frage nach Verantwortung lebendig und aktuell bleibt, öffnen wir unsere Schule für Kooperationspartner in Kirche, Kommune, Sport und Kultur, Wissenschaft, Politik und  Wirtschaft sowie Vereine und Institutionen.

Individuen sehen

In der gesamten Schulgemeinschaft gibt es eine Vielfalt an Gaben, Fähigkeiten und Talenten. Diese gilt es, wahrzunehmen und zu fördern. Unser Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Lebensweg als selbstbewusste und selbstkritikfähige Menschen aktiv in der Gemeinschaft gestalten können.

 

Von der Schulkonferenz am 24.06.2014 verabschiedet.

 

Das Leitbild zum Herunterladen finden Sie hier.

Andachten

Die Woche beginnt mit einer kurzen Morgenzeit im Klassenunterricht. Je nach Fach und Situation kann es eine Zeit der Stille sein, biblische oder literarische Impulse, sowie historische Anlasse können dabei aber ebenso für 2-5 Minuten im Mittelpunkt des „Ankommenrituals“ stehen.

Einmal pro Monat wird eine gemeinsame Andacht gefeiert. Die Andacht wird von Herrn Pfarrer Frohnert in Zusammenarbeit mit einer Klasse gehalten.